Schwerpunkte

Nachhaltiges Management von Agrarrohstoffen

Nicht nur aufgrund des Flächenbedarfs hat die Produktion von Lebensmitteln – und damit der primäre Sektor, die Landwirtschaft – weit reichende Implikationen. Mit ihrem existenziellen Beitrag zur Ernährungssicherheit sowie der Landschaftspflege gehen jedoch mit Ackerbau und Tierproduktion auch zahlreiche negative Auswirkungen auf Mensch, Umwelt und Klima einher. Diese betreffen u.a. die Gewässerqualität (Nitrat im Grundwasser), die Artenvielfalt und Landschaftsqualität, die Ökosysteme (Eutrophierung), die Wälder (Vermeidung globaler Entwaldung). Im Rahmen unserer interdisziplinär vernetzenden Forschung arbeiten wir an Möglichkeiten, die Produktion und Nutzung von Agrarrohstoffen (ökonomisch) effizienter und (ökologisch und gesellschaftlich) nachhaltiger zu gestalten.

Projekte und Kooperationen

Konferenzbeiträge und Veröffentlichungen

  • “Calculating External Climate Costs for Different Food Categories: A German Case Study”: Pieper M., Michalke A., Gaugler T., angenommener Beitrag zu:  25th Annual Conference of the European Association of Environmental and Resource Economists
    2020, Berlin, 25 – 28 Juni 2020 (hat aufgrund der Corona Pandemie nun virtuell stattgefunden)
  • “The hidden cost of German food”: Mehrens M., Gaugler T., angenommener Beitrag zu: The Global Interdisciplinary Green Cities Conference 2020, Augsburg, 23. - 27. Juni 2020
  • “Calculating External Climate Costs for Different Food Categories: A German Case Study”: Pieper M., Michalke A., Gaugler T., angenommener Beitrag zu: The Global Interdisciplinary Green Cities Conference 2020, Augsburg, 23. - 27. Juni 2020
  • „Sustainable Foodstuff Valorisation – A Framework for Internalizing External Costs of Agricultural Production“: Michalke A., Pieper M., Gaugler T., angenommener Beitrag zu: The Global Interdisciplinary Green Cities Conference 2020, Augsburg, 23. - 27. Juni 2020 (findet aufgrund der Corona Pandemie nun virtuell statt)
  • “Sustainable foodstuff consumption - An approach for price induced demand direction”: Michalke, A., Pieper M., Gaugler, T., angenommener Beitrag zu: 4th International Conference on Global Food Security 2020, Montpellier, France, 15. - 18. Juni 2020 (aufgrund der Corona Pandemie verschoben)
  • “Calculating External Climate Costs for Different Food Categories: A German Case Study”; Pieper M., Michalke, A., Gaugler, T., angenommener Beitrag zu: 82. Wissenschaftliche Jahrestagung des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB), Track „"Nachhaltigkeitsmanagement“, Frankfurt/Main, 17. - 20. März 2020
  • “A Framework for Internalizing External Costs of Agricultural Production”; Michalke, A., Pieper M., Gaugler, T., angenommener Beitrag zu: 82. Wissenschaftliche Jahrestagung des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB), Track „"Nachhaltigkeitsmanagement“, Frankfurt/Main, 17. - 20. März 2020
  • “Towards Sustainable Foodstuff Pricing – Internalizing External Costs of Agricultural Production”, A. Michalke, M. Pieper, T. Gaugler, angenommener Beitrag zu: 19th European Roundtable on Sustainable Consumption and Production – Circular Europe for Sustainability: Design, Production and Consumption, Barcelona, 20. - 22. Oktober 2019
  • “Internalizing External Costs of Industrial Agricultural Production – A Framework towards the True Pricing of Food”, A. Michalke, M. Pieper, T. Gaugler, angenommener Beitrag zu: 10th International Conference on Industrial Ecology, Peking, 7. - 11. Juli 2019
  • „Einbeziehung externer Kosten in die Bewertung nicht-chemischer Pflanzenschutzmaßnahmen“ (Arbeitstitel); eingeladener Vortrag auf der Tagung Verfahren des nicht-chemischen Pflanzen-schutzes in gartenbaulichen Kulturen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Berlin, 28.-29. Mai 2019
  • „How much is the dish? – Was kosten uns Lebensmittel wirklich?“; T. Gaugler, A. Michalke, F. Fitzer, M. Pieper, angenommener Beitrag zu: 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5.-8. März 2019
  • „Softwaregestützte Düngeplanung – Entwicklung eines Programms zur deckungsbeitragsoptimierenden Reduzierung des Düngemitteleinsatzes“ (Arbeitstitel); M. Wörle, T. Gaugler, angenommener Beitrag zu: 39. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in der Land- Forst- und Ernährungswirtschaft zum Thema „Digitalisierung für landwirtschaftliche Betriebe in kleinstrukturierten Regionen - ein Widerspruch in sich?“, Wien, Österreich, 18.-19. Februar 2019
  • “Closing the gap between market prices of foods and their true costs”; Gaugler, T.; 23rd International Conference of the Society for Human Ecology (SHE), Lissabon, Portugal, 7. -10. Juli 2018
  • “Inadequate prizing of animal-based foods and its impact on consumer behavior: an approach on internalizing followup costs from nitrogen and greenhouse-gases emitted by German agriculture”; A. Michalke, T. Gaugler, VegMed – Scientific Congress on Medicine and Vegetarian Nutrition, Berlin, 20.-22 April 2018, Complementary Medicine Research, Vol. 25 (suppl. 1), 13, 2018
  • “Nitrogen loss and follow-up costs of Germany’s agriculture – An approach for closing the gap between market prices and the true value of foods”; A. Michalke, T. Gaugler, 3rd German Future Earth Summit (DKN), Research Blog Post, Track: Systems of Sustainable Consumption and Production, Berlin, 8.-9. Februar 2018
  • „Was kosten uns Lebensmittel wirklich? Ansätze zur Internalisierung externer Effekte der Landwirtschaft am Beispiel Stickstoff“; Gaugler, T. und Michalke, A.; in: GAIA - Ecological Perspectives for Science and Society, 26(2), 2017, S. 156-157
  • „IT-gestützte Optimierung der Düngeplanung in kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betrieben: Ein nachhaltiger Ansatz zur Steigerung des Betriebsergebnisses“; Wörle, M. und Gaugler, T., 37. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in der Land- Forst- und Ernährungswirtschaft zum Thema „Digitale Transformation“, Dresden, 06.- 07. März 2017, in: LectureNotes in Informatics(LNI) - Proceedings, Series of the Gesellschaft für Informatik (GI), Vol. P-268, S. 169-172